2023-12-19T00:00:00

EU-Rat und Trilog-Mitglieder sollten Europas Kreislaufwirtschaft unterstützen

Smurfit Kappa und der Verband der Druck- und Papierindustrie, Two Sides, unterstützen die EU-Verordnung über Verpackungen und Verpackungsabfälle (PPWR) als Teil der europäischen Ziele des Green Deal.

Die Gesetzgebung stand auf der Tagung des EU-Umweltministerrats am 18. Dezember vor einem entscheidenden Moment. Nach langwierigen Verhandlungen haben sich die EU-Mitgliedsstaaten auf eine Positionierung zum geplanten Änderungsentwurf geeinigt. Nun geht es in die Trilog-Verhandlungen mit dem Europäischen Parlament, um Kompromisse zu erreichen bei den abweichenden Positionen.

Die europäische Kartonindustrie hat seit Jahrzehnten das beste Recycling-System aller Verpackungsmaterialien. Die Gesamtproduktion von Wellpappe in der EU beläuft sich auf mehr als 30 Millionen Tonnen pro Jahr, von denen über 90 Prozent recycelt werden. 

Ein Karton kann bis zu 25 Mal recycelt werden und ist damit das am häufigsten recycelte Verpackungsmaterial in Europa. Und wenn er nicht recycelt wird, ist er dennoch zu 100 % biologisch abbaubar – er zersetzt sich in der Natur im Gegensatz zu anderen nicht recycelbaren Materialien innerhalb weniger Monate.

Jonathan Tame, Geschäftsführer von Two Sides, sagte: "Die meisten gebrauchten Kartons in der Lieferkette des Einzelhandels gelangen nie in den Abfallstrom. In einem Kreislaufsystem vom Einzelhändler zurück zum Recycler werden sie von den Supermärkten abgeholt und oft innerhalb von 14 Tagen an die Papierfabriken zurückgegeben, wo sie dann wieder zu neuen Verpackungen verarbeitet werden."

Saverio Mayer, CEO von Smurfit Kappa Europe, kommentierte: "Die Kartonindustrie ist ein Vorreiter bei der Umsetzung des grünen Wandels in Europa mit einem Produkt, das zu 100 % recycelbar, erneuerbar und biologisch abbaubar ist.

"Das EU-Parlament hat anerkannt, dass die Wiederverwendung und das Recycling von Verpackungen sich gegenseitig ergänzen und dass robuste Recyclingsysteme, die seit Jahrzehnten von Hunderten von kleinen und mittleren europäischen Unternehmen betrieben werden, Eckpfeiler der EU-Politik für ökologische Nachhaltigkeit sind. Wir fordern die Teilnehmer der Trilog-Verhandlungen auf, diesem Beispiel zu folgen und Europas Kreislaufwirtschaft zu unterstützen. Es ist wichtig, folgerichtig zu handeln, denn es geht um den grünen Übergang in der EU."

Die jüngste historische Entscheidung des EU-Parlaments über seine bahnbrechende Gesetzgebung (PPWR) führt Europa zu einer echten Kreislaufwirtschaft, nachdem die EU-Kommission im letzten Jahr einen Vorschlag gemacht hat. Bereits im Jahr 2020 begrüßte der EU-Rat die Absicht, dass bis 2030 alle Verpackungen wiederverwendbar oder recycelbar sein sollen.