2020-02-05T00:00:00

Smurfit Kappa vollständige Jahresergebnisse 2019

Die wichtigsten Punkte

  • EBITDA von €1.650 Millionen, ein Anstieg um 7% mit einer erhöhten Marge von 18,2%
  • Starker freier Cashflow von 547 Millionen Euro, ein Anstieg von 11% gegenüber 2018
  • ROCE von 17,0 %, entsprechend dem Ziel der Gruppe
  • Größere geografische Reichweite durch Akquisitionen in Bulgarien und Serbie
  • Schlussdividende um 12% auf 80,9 Cent pro Aktie erhöht

Leistungsbeurteilung und Ausblick

Tony Smurfit, Group CEO, kommentierte dies so:

"2019 stellt für SKG eine weitere Periode starker Lieferungen und Leistungen dar. Das EBITDA betrug 1.650 Millionen Euro, ein Anstieg von 7% gegenüber 2018 mit einer erhöhten EBITDA-Marge von 18,2%. Unsere Vision ist es, ein weltweit überaus angesehenes Unternehmen zu sein, das dynamisch sichere und überragende Erträge für alle Interessengruppen erzielt. Unsere jüngste Leistung zeigt Fortschritte bei der Verwirklichung unserer Vision.

"In 35 Ländern schaffen wir weiterhin marktführende innovative Lösungen für über 65.000 Kunden und liefern nachhaltige und optimierte papierbasierte Verpackungen. Das Ergebnis von 2019 spiegelt auch unsere Leistungskultur wider, die im Kern auf eine starke und unverhandelbare Kundenorientierung ausgerichtet ist.

"Im Laufe des Jahres haben wir unser integriertes Modell nach der Übernahme von Reparenco im Jahr 2018 und unseren jüngsten Akquisitionen in Frankreich, Bulgarien und Serbien weiter gestärkt. Diese Übernahmen verbessern unser Geschäft erheblich und erweitern unsere geografische Reichweite. Wie bei früheren Fusionen und Übernahmen haben sich die neuen Teams gut integriert und die Tiefe und Qualität der Gruppe weiter gestärkt.

"Unser europäisches Geschäft entwickelte sich weiterhin stark und erzielte eine EBITDA-Marge von 19,0%. Das Nachfragewachstum lag über dem Markt und entsprach unseren Erwartungen für das Jahr mit besonders guten Leistungen in Iberia und Osteuropa.

"Die Region Amerika hat sich weiterhin gut entwickelt und eine erhöhte EBITDA-Marge von 17,5% gegenüber 15,7% im Jahr 2018 erzielt. Unsere drei wichtigsten Länder - Kolumbien, Mexiko und die USA - hatten eine starke finanzielle Leistung, wobei die Nachfrage in Kolumbien besonders stark war.

"Ein zentrales Element unseres anhaltenden Erfolgs ist die Qualität unserer Mitarbeiter. Um sicherzustellen, dass SKG die besten Talente anzieht, bindet und entwickelt, arbeiten wir mit führenden globalen Business Schools wie INSEAD zusammen, um globale Ausbildungsprogramme für unser gesamtes Unternehmen zu entwickeln. Allein in den letzten drei Jahren haben konzernweit über 1.400 Personen an diesen Programmen und viele Tausend weitere in lokalen Ausbildungsprogrammen teilgenommen.

"Durch unser einzigartiges Marktangebot, unsere ESG-Referenzen und eine Reihe von branchenführenden Anwendungen, die unmöglich zu ersetzen sind, ist SKG zunehmend gut positioniert, um das langfristige Wachstumspotenzial der Branche auszuschöpfen. Unser Produkt ist erneuerbar, wiederverwertbar und biologisch abbaubar und ist das effektivste Transport- und Handelsmedium für unsere Kunden, während es gleichzeitig ihre Umweltbilanz verbessert. Die Beständigkeit unserer Lieferungen in strategischer, operativer und finanzieller Hinsicht durch unseren jüngsten mittelfristigen Plan spiegelt sowohl die Qualität unserer Mitarbeiter als auch unsere erstklassige Vermögensbasis wider.

"Aus der Sicht der Nachfrage hat das Jahr gut begonnen, und während die makroökonomischen und wirtschaftlichen Risiken bestehen bleiben, erwarten wir ein weiteres Jahr mit einem starken freien Cashflow und kontinuierliche Fortschritte im Hinblick auf unsere strategischen Ziele.

"Im Vertrauen auf die einzigartigen Stärken der SKG und ihre Aussichten empfiehlt der Vorstand eine Erhöhung der Schlussdividende um 12% auf 80,9 Cent pro Aktie".

Download der Jahresergebnisse 2019 Pressebericht

Download der Jahresergebnisse 2019 Präsentation

Aussagen über die Zukunft

Einige Aussagen in dieser Ankündigung sind zukunftsorientiert. Sie stellen Erwartungen für das Geschäft der Gruppe dar und beinhalten Risiken und Unsicherheiten. Diese vorausschauenden Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen und Prognosen zukünftiger Ereignisse. Die Gruppe ist der Ansicht, dass die derzeitigen Erwartungen und Annahmen in Bezug auf diese zukunftsorientierten Aussagen angemessen sind. Da sie jedoch bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren beinhalten, die sich in einigen Fällen der Kontrolle der Gruppe entziehen, können die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen erheblich von denen abweichen, welche in solchen vorausschauenden Aussagen ausgedrückt oder impliziert wurden.