2018-07-03T00:00:00

Smurfit Kappa übernimmt Reparenco für rund 460 Millionen EUR

Smurfit Kappa Group plc („SKG“ oder die „Gruppe“), einer der weltweit größten integrierten Hersteller von papierbasierten Verpackungslösungen mit Niederlassungen in Europa und Amerika, meldet die Übernahme von Reparenco, einem privaten Papier- und Recyclingunternehmen in den Niederlanden, für rund 460 millionen Euro. 

Reparenco betreibt in den Niederlanden ein Papierwerk mit zwei Papier-Produktionsmaschinen mit einer Kapazität von 675.000 Tonnen und einen Recycling-Betrieb mit einer Kapazität von 750.000 Tonnen. Reparenco beschäftigt 315 Mitarbeiter mit einem Bruttoanlagevermögen von 189 Millionen EUR und einem EBITDA von 41 Millionen Euro (April 2017 bis April 2018). In dieser Zeit hat das Unternehmen die Produktion weiter aufgestockt. 

Die Übernahme entspricht - vor Synergieeffekten - einem Transaktionsvolumen der 6,4-fachen Höhe des für Reparenco für das Gesamtjahr 2018 erwarteten EBITDA von 72 Millionen EUR.

Die starke strategische Partnerschaft von Reparenco, gepaart mit den bestehenden europäischen Geschäftsbereichen von SKG, wird voraussichtlich in einigen Bereichen erhebliche Synergieeffekte mit sich bringen. Insbesondere in Bezug auf die verstärke Integration von Wellpappenrohpapier und Recyclingaktivitäten im Konzern.

Die Transaktionssumme wird aus den vorhandenen Mitteln der Gruppe finanziert. Es wird erwartet, dass die Transaktion innerhalb von vier bis sechs Wochen abgeschlossen wird, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen und Anpassungen sowie der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden.


Transaktions-Highlights:


  • Beschleunigt die strategischen Ziele der Gruppe im Rahmen ihres mittelfristigen Strategieplans;
  • Liefert EBITDA ab Tag 1 ohne Anlaufrisiko;
  • Erwerb eines Papierwerks mit einer Kapazität von 675.000 Tonnen in der Kernregion von SKG in Europa;
  • Das Papierwerk betreibt zwei Maschinen mit einer Kapazität von 405.000 Tonnen recyceltem Wellpappenrohpapier und 270.000 Tonnen grafischem Papier (mit der Möglichkeit zur späteren
  • Umstellung auf Wellpappenrohpapier);
  • Der Recyclingbetrieb verarbeitet 750.000 Tonnen Recyclingpapier; 
  • Stärkt die Papierintegration von SKG – Die Gruppe kauft derzeit extern in Europa 700.000 Tonnen recyceltes Wellpappenrohpapier

Tony Smurfit, CEO der Smurfit Kappa Group, kommentierte: „Wir freuen uns, die Vereinbarung zur Übernahme von Reparenco bekanntzugeben, die den Prozess, der am 1. Februar dieses Jahres begonnen hat, erfolgreich zum Abschluss bringt. Die Übernahme von Reparenco ergänzt unser bestehendes Geschäft ideal, stärkt unser integriertes Geschäftsmodell und beschleunigt damit ein zentrales Element unserer mittelfristigen Planung. 

Wir heißen alle Mitarbeiter von Reparenco herzlich willkommen bei Smurfit Kappa. Wir sind davon überzeugt, dass zwischen unseren Unternehmen eine starke kulturelle Übereinstimmung besteht und dass wir gemeinsam, für alle unsere Stakeholder, kurz-, mittel- und langfristig Wert generieren werden.“