Wie viele andere Websites verwenden und speichern wir Cookies auf Ihrem Computer. Wir nutzen diese Cookies, um unsere Website zu verbessern und Ihnen sowohl hier als auch über andere Medien einen stärker personalisierten Service bieten zu können. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Cookies-Richtlinie.

Anscheinend verwenden Sie einen veralteten Browser. Um ihr Seevergnügen zu verbessern, laden Sie bitte einen aktualisierten Browser (IE8+, Firefox, Google Chrome oder Apple Safari) herunter, um diese Website anzuzeigen.

Thementage & Kundenworkshops stark im Trend

Besucherrekord bei Smurfit Kappa Display-Thementagen

Mit insgesamt 27 Gästen aus 16 unterschiedlichen Kunden-Unternehmen konnte Smurfit Kappa, im Rahmen seiner ersten Display-Thementage im neuen Experience Centre Hamburg, einen Besucherrekord aufstellen. Unter dem Titel der Veranstaltung: „Wissen, wie das Auge „denkt““ haben sich Kunden, zusammen mit Display- und Verpackungsexperten von Smurfit Kappa, am 10. & 11. April im Experience Centre Hamburg, intensiv mit den Themen Produktwahrnehmung, Käuferverhalten und Verkaufsförderung auseinander gesetzt.

Unterstützt durch einen Gastvortrag der Agentur „Bestseller“ und vor dem Hintergrund wissenschaftlicher Erkenntnisse aus dem Feld des Neuromarketings, wurde insbesondere auf die „Regeln & Richtlinien“ der Display-Kreation eingegangen. Diese geben Antworten auf wichtige Fragen, in Bezug auf die optimale Gestaltung von Verkaufsdisplays- und Regalverpackungen.
 

Fragestellungen dieser Art lauten beispielsweise:

• Welche Elemente eines Displays werden von Konsumenten verstärkt wahrgenommen?

• Auf welche Farben und Formen reagieren Menschen besonders gut?

• Wo empfiehlt es sich mit Text, Sigeln oder Bildern zu arbeiten und wo wirken diese Elemente am besten?

• Wie sticht ein Produkt aus der Masse heraus und wie kann ein Display Verkäufe signifikant steigern?

Aufbauend auf diese theoretischen Grundlagen lag der weitere Fokus der Veranstaltung auf der praktischen Anwendung des zuvor vermittelten Wissens. Aufgeteilt in kleine Workshop-Gruppen entwarfen die Teilnehmer eigene Verkaufsdisplays. Vorgegeben wurden an dieser Stelle ausschließlich Informationen über eine fiktive Marke samt Ihrer Zielgruppe und der jeweiligen Marktpositionierung – die Entwicklung des Designs und die Gestaltung wurden vollständig den Arbeitsgruppen überlassen. Präsentiert wurden die Arbeitsergebnisse nach runde einer Stunde Bearbeitungszeit.


Bilder: Eindrücke von der Display-Themenwoche:

 DSC_0060 - Kopie.JPG

DSC_0081 - Kopie.JPG

 DSC_0117 - Kopie.JPG

 DSC_0125 - Kopie.JPG

Für Experience Center Manager Oliver Thieme war, neben spannenden Diskussionen und interessanten Einblicken in die Herausforderungen der unterschiedlichen Unternehmen, insbesondere die Zahl der Anmeldungen höchst erfreulich.

Oliver Thieme dazu: „Wir haben uns sehr über die Zahl der Anmeldungen gefreut. Dies unterstreicht einmal mehr unsere Wahrnehmung, dass die Popularität und das Interesse an fokussierten Workshops spürbar zunimmt. Haben wir in 2015, direkt nach der Eröffnung unseres ersten Experience Centres in Neuss, noch viel Überzeugungsarbeit leisten müssen, spüren wir heute eine enorme Nachfrage von Kundenseite. Marken haben eindeutig verstanden, welcher Wert in der Vollendung der Customer Journey am POS liegt.

Seit Januar 2018 fanden im neuen Experience Centre Hamburg bereits Thementage und Workshops zu den Bereichen Shopper-Marketing, E-Commerce & Supply-Chain statt. Am 15. & 16. Mai folgt dann eine Veranstaltung zum Thema „Lebensmittel sicher verpacken“.

Interesse an einem Workshop in einem unserer Experience Centres?
Dann melden Sie sich gerne direkt über unser Kontaktformular bei unserem Experience Centre Team.

Thementage & Kundenworkshops stark im Trend