Wie viele andere Websites verwenden und speichern wir Cookies auf Ihrem Computer. Wir nutzen diese Cookies, um unsere Website zu verbessern und Ihnen sowohl hier als auch über andere Medien einen stärker personalisierten Service bieten zu können. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Cookies-Richtlinie.

Anscheinend verwenden Sie einen veralteten Browser. Um ihr Seevergnügen zu verbessern, laden Sie bitte einen aktualisierten Browser (IE8+, Firefox, Google Chrome oder Apple Safari) herunter, um diese Website anzuzeigen.

Chain of Custody: Nachhaltige Verpackungen

Bei Smurfit Kappa wissen wir, wie wichtig Nachhaltigkeit bei allem ist, was wir tun – und auch bei allem, was Sie tun. 

Jeden Tag zeigen wir, wie unsere Arbeitsweisen bei unseren vielfältigen Arbeitsvorgängen einen Beitrag für eine sinnvolle Nutzung der Ressourcen unserer Erde und eine nachhaltigere Zukunft leisten. Darauf sind wir stolz. Bei uns findet sich die Nachhaltigkeit in jeder einzelnen Faser – bei unseren Produkten aus neuem wie auch aus recyceltem Material, unseren Prozessen und auch bei der Arbeit unserer Mitarbeiter. Dabei sorgt sie entlang der gesamten Lieferkette für einen Mehrwert. 

Nirgendwo ließe sich dies besser erkennen als bei unserem zertifizierten Konzept der Chain of Custody.  Im Verlauf des gesamten Lebenszyklus unserer Verpackungsprodukte vom fertigen Produkt, das an Ihr Werk oder an Verbraucher in der Verkaufsstelle geliefert wird, bis zu seinen Ursprüngen im Wald kümmern sich die Mitarbeiter von Smurfit Kappa darum, dass die Nachhaltigkeit in jeder Phase gewährleistet ist.

 

Fünf unserer Kollegen erklären, welche wichtige Arbeit sie auf dem Weg der Herkunftskette spielen:

 

Nachhaltige Verpackung garantiert

Peter de Knop, Großkundenbetreuer für Smurfit Kappa Benelux:

„Produkt geliefert? Werfen Sie einen Blick in die beiliegenden Unterlagen. Alle unsere Kunden erhalten einen Lieferschein und eine Rechnung, auf denen unser zertifizierter Nachweisstempel klar zu sehen ist – Ihre Garantie, dass unser Produkt aus bestätigten nachhaltigen Quellen stammt. Zudem können alle unsere Produkte vollständig recycelt werden, sodass Sie die Gewissheit haben, dass das Papier aus Ihrer Verpackung immer wieder zurückgewonnen und wiederverwendet werden kann. Der Verkauf von zertifizierten, nachhaltigen Produkten erfüllt unser gesamtes Unternehmen mit Stolz – und zeichnet es aus.”

Aus Papier wird eine Verpackung 

Dave Senior, Maschinenführer bei Smurfit Kappa Weston-super-Mare:

„Unser Werk arbeitet ausschließlich mit zertifiziertem Material. Alles wird über unser Auftragssystem zurück- und weiterverfolgt. Meine Kollegen und ich erhalten jährlich im Unternehmen eine FSC-Schulung, um sicherzustellen, dass wir die Materialien, mit denen wir arbeiten, kennen und verstehen. Unsere Fortbildungen und die tagtägliche Arbeit im Rahmen unseres Kontrollkettensystems hat uns dafür sensibilisiert, wie wichtig zertifiziertes Material ist: Es hat grundlegende Auswirkungen auf die Umwelt und auch auf die Gesellschaft.“

Papierrückgewinnung und -recycling

Alan Clarke, Compliance- und Umweltmanager bei Smurfit Kappa Recyclingpapierwerk von SSK in UK:

„Unser Rohstoff ist Altpapier, das wir aus den Recyclingverfahren von Smurfit Kappa (Nachgebrauchsabfall) oder Verschnitt aus unserer Wellpappeherstellung (Vorgebrauchsabfall) erhalten. Beide Materialien werden streng überwacht und stammen in mehr als 90 % der Fälle von zertifizierten Quellen. Für mich persönlich bedeutet unser Konzept für die Kontrollkette, dass wir unseren Anteil am Abbau von Ressourcen minimieren. Deshalb bin ich stolz darauf, dass ich bei Smurfit Kappa arbeite.“

Verantwortungsvolle Beschaffung in den Papierwerken


Ernst Kastner, Holzbeschaffungsmanager im Papierwerk von Smurfit Kappa in Nettingsdorf in Österreich:

„Wenn das Holz nicht direkt aus Plantagen oder Wäldern im Eigentum vom Smurfit Kappa stammt, achten wir darauf, dass wir es aus zertifizierten Wäldern kaufen. Wenn eine Holzlieferung im Papierwerk eintrifft, erwarten sie schon unsere Ressourcenplanungssysteme, um den Zertifizierungsstatus zu prüfen und dafür zu sorgen, dass keine unidentifizierten Fasern in unsere Produktionskette gelangen. Sobald wir wissen, dass die Fasern bedenkenlos verwendet werden können, werden parallel zum gesamten Verlauf des Papierherstellungsprozesses Informationen über den Rohstoff dokumentiert. Von den Zertifizierungsunterlagen bis zu Ursprungskontrollen und unabhängigen Kontrollen durch Dritte: Unsere Prozesse sorgen für Transparenz. Als Forstingenieur in der Papierindustrie, als Eigentümer eines kleinen Waldstücks und als Vater bin ich ganz begeistert von den Vorteilen der zertifizierten Forstwirtschaft – nicht nur von denen für die Umwelt, sondern auch von jenen für die Gesellschaft und die Wirtschaft..”

Nachhaltige Waldwirtschaft

Yesid Sabogal, Motorsägenbediener im eigenen zertifizierten Wald von Smurfit Kappa in Kolumbien:

„Zertifizierte Wälder bedeuten, dass wir spezifische Verfahren für den Schutz und die nachhaltige Bewirtschaftung des Waldes und auch für die Sicherheit bei unseren Arbeiten im Wald anwenden. Ich weiß, dass das für unsere Kunden wichtig ist. Zertifizierte Plantagen bieten zudem Arbeitsplätze für die Gemeinschaften in der Umgebung, für deren Unterstützung wir uns einsetzen.”

Mehr dazu

Hier unser 3 Minuten Video über Chain of Custody.