Wie viele andere Websites verwenden und speichern wir Cookies auf Ihrem Computer. Wir nutzen diese Cookies, um unsere Website zu verbessern und Ihnen sowohl hier als auch über andere Medien einen stärker personalisierten Service bieten zu können. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Cookies-Richtlinie.

Anscheinend verwenden Sie einen veralteten Browser. Um ihr Seevergnügen zu verbessern, laden Sie bitte einen aktualisierten Browser (IE8+, Firefox, Google Chrome oder Apple Safari) herunter, um diese Website anzuzeigen.

Papierschiffe fahren einer grünen Zukunft entgegen

​Royal Wagenborg spezialisiert sich auf den internationalen Transport über Wasser und Land. Das holländische Unternehmen betreibt eine moderne Seeflotte mit über 175 Schiffen. 

Zwei seiner eisverstärkten Roll-on-Roll-off (Ro-Ro) Schiffe, die Balticborg und die Bothniaborg, transportieren Papier für Smurfit Kappa von Schweden nach Großbritannien, Deutschland und die Niederlande.

„Nachhaltigkeit spielt in der Philosophie beider Unternehmen eine wichtige Rolle“, so Koos Zumkehr, Director Chartering Wagenborg. „Deshalb gehen wir das Thema proaktiv an. Schon vor sechs Jahren erfüllten unsere Schiffe die höchsten Vorschriften des neuen Energy Efficiency Design Index, der 2013 in Kraft tritt. Im Hafen werden unsere Ro-Ro-Papiertransporter mit Elektrizität von Land versorgt. Ein Dieselgenerator ist nicht erforderlich. Jedes Schiff ist zur Einhaltung unserer Zero-Dumping-Vorschrift mit einem Tank ausgerüstet. Zusammen mit Smurfit Kappa legen wir besonderen Wert auf Kraftstoffeffizienz.“

„Bereits vor über zwölf Jahren liefen Schiffe, die Smurfit Kappa Papier transportierten, mit Kraftstoff mit einem Schwefelanteil von unter 1 %. Seit 2010 ist dies gesetzlich vorgeschrieben.”

„Heutzutage untersuchen wir, wie wir uns auf neue Kraftstoffvorschriften, die von der internationalen Seeschifffahrtsorganisation ab 2015 vorgeschrieben werden, einstellen können. Aufgrund technischer Schwierigkeiten und des begrenzten Geltungsbereichs, der unlauteren Wettbwerb fördert, stößt die Richtlinie auf hohen Widerstand. Wir bevorzugen eine weltweite Implementierung von Vorschriften, von denen unsere Umwelt wirklich langfristig profitiert.“

Papierschiffe fahren einer grünen Zukunft entgegen