Wie viele andere Websites verwenden und speichern wir Cookies auf Ihrem Computer. Wir nutzen diese Cookies, um unsere Website zu verbessern und Ihnen sowohl hier als auch über andere Medien einen stärker personalisierten Service bieten zu können. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Cookies-Richtlinie.

Anscheinend verwenden Sie einen veralteten Browser. Um ihr Seevergnügen zu verbessern, laden Sie bitte einen aktualisierten Browser (IE8+, Firefox, Google Chrome oder Apple Safari) herunter, um diese Website anzuzeigen.

Neue Großmaschine am Standort Jülich

​27. November 2014  


Funktionale Versandverpackung mit optimierter Retourenmöglichkeit.

Smurfit Kappa, einer der weltweit führenden Hersteller von papierbasierten Verpackungen, kann in seinem Jülicher Werk ab sofort auch sehr komplexe Kundenwünsche etwa aus dem Versandhandel erfüllen und so im Sinne seiner "Open the Future"-Philosophie neue Mehrwerte für seine Kunden bieten. Basis dafür ist eine neu in Betrieb genommene Faltklebemaschine, die unter anderem zusätzliche Verschlussoptionen für Verpackungen aus Wellpappe möglich macht. Versandpakete beispielsweise lassen sich nun mit einem Aufreißfaden versehen und für Retouren optimieren. Versandhändler können von einer höheren Kundenzufriedenheit und schnelleren Rücknahmeprozessen profitieren.


klein Fotolia_64575663_X.jpgUm Versandverpackungen für Retouren zu optimieren, kann die Maschine doppelseitige Klebebänder oder auch Heißleimspuren mit  Silikonbandabdeckung auftragen. Hat ein Verbraucher die Faltkiste geöffnet und möchte Ware zurückschicken, muss er zum sicheren Verschließen dann nicht mehr auf eigene Klebebänder zurückgreifen. Er zieht einfach das Silikonband ab und klebt die Verpackung mit dem vorhandenen Klebestreifen wieder zu. Außer höherer Kundenzufriedenheit ist damit auch ein geringerer Rücknahmeaufwand beim Händler verbunden. Zum einen kommen auf diese Weise mehr Retourenpakete der gleichen Art zum Händler zurück, zum anderen sind diese auch noch auf einheitliche, für das erneute Auspacken optimierte Weise verschlossen.

Die 55 Meter lange Faltklebemaschine „Bahmüller Turbox BTX 1700“ mit Drehkopfmodul kann Heißleim mit bis zu vier Spuren auftragen und bis zu 25.000 Verpackungen in der Stunde produzieren. Darüber hinaus verfügt die Anlage über einen automatischen Paketbündler (Powerpacker II), der bis zu 600 Pakete pro Stunde an ein Förderband übergibt. Ein Roboter nimmt die Pakete vom Förderband und palettiert sie automatisch nach dem jeweils gewünschten Packschema.

Björn Böß, Operation Manager bei Smurfit Kappa in Jülich: „Im Sinne unseres Mottos 'Open the Future' eröffnen wir unseren Kunden mit der neuen Großmaschine neue, zukunftsweisende Möglichkeiten bei der Verpackungsgestaltung. Unsere Investition wird ihnen helfen, sich mit ihren Verpackungen vom Wettbewerb abzusetzen und Kostenvorteile zu erzielen und so am Ende ihren Markt- und ihren Unternehmenserfolg zu steigern.“

klein Smurfit Kappa_Turbox Team Jülich_1411.jpg

Turbox Team Jülich

 
 

Neue Großmaschine am Standort Jülich