Wie viele andere Websites verwenden und speichern wir Cookies auf Ihrem Computer. Wir nutzen diese Cookies, um unsere Website zu verbessern und Ihnen sowohl hier als auch über andere Medien einen stärker personalisierten Service bieten zu können. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Cookies-Richtlinie.

Anscheinend verwenden Sie einen veralteten Browser. Um ihr Seevergnügen zu verbessern, laden Sie bitte einen aktualisierten Browser (IE8+, Firefox, Google Chrome oder Apple Safari) herunter, um diese Website anzuzeigen.

Patrick

 ​_Ivanovic_Patrik_120x120.jpg

Betriebsassistent, Schweiz

 

 

Warum Smurfit Kappa?

 Ich war in den Jahren 2009 - 2010 auf der Suche nach einer Lehrstelle als Kaufmann. Im Internet bin ich auf die Smurfit Kappa Swisswell aufmerksam geworden und bewarb mich für die Stelle als Kaufmann E-Profil (Erweiterte Grundbildung). Kurze Zeit später wurde ich bereits zu einem Vorstellungsgespräch und einem Eignungstest eingeladen. Im Dezember 2009 durfte ich anschliessend eine 3-tägige Schnupperlehre absolvieren. Der Betriebsrundgang hat mir einen ersten Eindruck gemacht, wie viel Wellpappe tag täglich produziert und verarbeitet wird. Im Januar 2010 wurde mir die Lehrstelle angeboten, ich zögerte nicht lange und sagte sofort zu.

Beschreiben Sie einen typischen Tag bei Smurfit Kappa

Ein normaler Arbeitstag dauert von 08:00 – 12:00 und von 12:30 – 17:00

Zurzeit bin ich in der Abteilung Fremdvergabe/Einkauf tätig. Ich erfasse und versende Preisanfragen und Bestellungen, ich führe Korrespondenz und kläre Termine ab mit den Lieferanten und mit der Verkaufsabteilung.

Meine ersten Tage bei Smurfit Kappa

Waren im August 2010 an der Telefonzentrale. Mich erwartete eine neue, interessante Umgebung die ich kennenlernen durfte. Die ersten Tage waren sehr aufregend und anstrengend. Es brauchte zu Beginn ein paar Wochen Übung, bis ich das Telefon selbstsicher abnehmen und eine korrekte Auskunft geben konnte.

Highlights bei Smurfit Kappa?

Mein Ziel schon zu Beginn meiner Ausbildung war eine Festanstellung nach der Ausbildung. Das grösste Highlight für mich war das Stellenangebot das ich im Mai 2013 erhielt. Es gab bis zu diesem Zeitpunkt noch eine Hürde die ich in Angriff nehmen musste, meine Lehrabschlussprüfung. Mitte Juni erhielt ich den Bescheid, dass ich die Lehrabschlussprüfung bestanden habe und am 28. Juni das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis erhalte.

Im Laufe dieser drei Jahre gab es sehr viele  Highlights die ich in der Smurfit Kappa erleben durfte. Einen Ausflug für eine Gruppe von über 10 Personen zu organisieren oder an einer Sitzung aktiv teilzunehmen und zu argumentieren, das sind Highlights die ich bis dahin nie erlebt habe.

Was gefällt Ihnen am besten an Ihrer Arbeit in der Smurfit Kappa?

Ich finde es sehr angenehm in der Smurfit Kappa zu arbeiten. Es herrscht ein sehr gutes Arbeitsklima in unserem Betrieb.

Die Vorgesetzten haben sehr grosses Vertrauen, hören zu und helfen wenn es Probleme oder Fragen gibt.

Meine Zukunft bei Smurfit Kappa

Nach meiner Ausbildung werde ich im August 2013 die Stelle als Betriebsassistent antreten.

Welche Kompetenzen glauben Sie sind die Schlüssel für ein erfolgreiches Handeln?

In den 3 Jahren Ausbildung konnte ich in jeder Abteilung sehr viel dazulernen und profitieren. Die Grundsteine sind gelegt und darauf sollte man aufbauen, nicht stehen bleiben und immer den Willen haben, Neues dazu zu lernen.

Die sozialen Kompetenzen sind ebenfalls sehr wichtig, man hat sehr viel mit anderen Menschen zu tun. Unabhängig davon, ob es Kunden, Lieferanten oder Mitarbeiter sind.

Welchen Ratschlag würden Sie einem Bewerber bei Smurfit Kappa mitgeben?

Man sollte sich vorher informieren über die Firma, sich gut auf das Gespräch vorbereiten und man sollte interessiert sein, wie Wellpappe produziert und verarbeitet wird.